Gerne teilen! Das hilft uns sehr!

…oder wie ich es innerhalb weniger Monate geschafft habe, neue Kunden – mit Hilfe von Online Marketing zu gewinnen. In den folgenden Zeilen erzähle ich dir meine Erfolgsstory und was ich dafür getan habe.


Neue Kunden gewinnen - digitallotsen

Neue Kunden gewinnen - mit Online Marketing

Seit April diesen Jahres bin ich nun hauptberuflich selbständig. Seit April habe ich es geschafft meine Umsatzplanung zu toppen. Ich habe seitdem zahlreiche Neukunden gewonnen – allein mit Hilfe meines Online-Marketings-Konzepts.
Und das kannst du auch!
In diesem Artikel werde ich dir meinen Werdegang und meine Herangehensweise erläutern. Nutze meine Erkenntnisse für dein Business. Ich verspreche dir – so kannst auch du neue Kunden gewinnen.
 

Wie es also begann

Nebenberuflich arbeite ich schon seit 2013 als freie Designerin, Art-Direktorin und Illustratorin. In der Zeit meiner nebenberuflichen Selbständigkeit habe ich kein Marketing betrieben. Ich hatte zwar eine Webseite, allerdings war auf dieser Seite nicht eine Referenz von mir zu sehen. Es war eine reine Webvisitenkarte mit meinem Namen und meiner Adresse. Ich habe seitdem auch einige Profile auf Xing, LinkedIn, Pinterest, GooglePlus, Facebook und instagram. Ich habe all diese Profile aber ganz nicht genutzt.
Die große Frage zum Start von digitallotsen kennst du! Sie war: Wie kann ich neue Kunden gewinnen? Kaltakquise ist das erste was einem einfällt. Allerdings will auch die echt gelernt sein. Mein zweiter Gedanke war:"Könnte ich das auch NUR mit Online-Marketing schaffen?".
Da ich für meine hauptberufliche Selbständigkeit auch meinen Namen und mein Branding verändert habe, bin ich Marketing-technisch tatsächlich bei Null gestartet.
 

Ein einheitliches und stimmiges Design war mein Anfang

Wie bereits erwähnt habe ich zunächst mein Logo, meine Farben und meine Webseite neugestaltet. Zudem habe ich natürlich meine Webseite mit zahlreichen Referenzen aus meiner nebenberuflichen Tätigkeit bestückt. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich als Agentur auftreten. Dementsprechend sah das Design und die Ansprache in meinen Kanälen aus. Zudem bin ich erstmal in alle Social Media Kanäle gestartet, die ich bis dato schon hatte – und das waren nicht wenige!
Zu dieser Zeit lebte ich noch von Empfehlungen von Kollegen oder Bestandskunden. Es lief schonmal gut an.
digitallotsen-corporate-design
 

Überlege dir genau, WEN du ansprechen möchtest

Schon kurz vor meinem Start habe ich entschieden einen Blog zu starten. Das Ziel war (und ist) das Veröffentlichen eines Artikels pro Woche. Das habe ich – bis auf eine Ausnahme – bis heute eingehalten. Allerdings habe ich den Fehler gemacht thematisch zu kompliziert zu denken. Ich habe mir zuvor zu wenig Gedanken über meine Zielgruppe und Ziele für das Blog gemacht. Die Folge war, dass ich Blogartikel für Kollegen – also anderen Designern und Art Direktoren – geschrieben habe. Die wollte ich doch gar nicht akquirieren. Für die war mein Angebot doch auch gar nicht interessant.
 

newsletter-digitallotsen2

Sichere Dir jetzt den Wissensvorsprung!


Abonniere den digitalboost-Newsletter und
mache es wie über 2500 andere Digitalpioniere auch.

Mit Absenden des Formulars willige ich ein, dass ich maximal wöchentlich Mails
zum Thema Marketing, Design, Illustration, Social Media und digitallotsen an die angegebene email-Adresse erhalte.

Also musste ich etwas verändern

Schließlich habe ich das getan, was ich täglich auch für meine Kunden tue: Ich habe mir überlegt, WER sich durch meine Blogartikel angesprochen fühlen sollte. Zudem habe ich mir konkrete Ziele für meinen Blog gesetzt. Anschließend habe ich neue Themen definiert und die Blogartikel angepasst. Zudem habe ich die Anzahl der Social Media Kanäle reduziert – nämlich auf Facebook und instagram – um diese ernsthaft betreiben zu können. Weniger ist mehr!

Die Mission: Neue Kunden gewinnen – es klappt!

Das alles fand etwa im Juni/Juli 2017 statt. Seit dem ziehe ich das alles also durch und blogge fleißig. Ich teile meine Artikel auf verschiedenen Plattformen. Was soll ich sagen: Wir haben jetzt Mitte September und ich spüre eine deutliche Veränderung! Meine Kunden kommen auf mich zu – auch über Empfehlungen, aber eben auch ganz viel über Facebook, instagram und meine Webseite, bzw. mein Blog. Also ja! Ich kann neue Kunden gewinnen - und zwar NUR mit Online-Marketing.
 

Was mache ich also ganz konkret? Ist es wirklich ein "NUR"?

1. Ich habe ein einheitliches Erscheinungsbild (Branding), das meine Zielgruppe anspricht. Meine Farben tauchen überall immer wieder auf: Lila, Türkis, Gelb, Schwarz und Weiß.
Ich nutze sie in jedem Posting, Blogartikel, im Logo etc. Meine Bildsprache ist einheitliche: Illustrationen für die Titelbilder, Fotos innerhalb der Blogartikel. Ein Wiedererkennungswert ist zu erkennen 🙂
2. Ich blogge regelmäßig über Themen, die meine Leser wirklich interessiert. Meine Schreibe ist klar und deutlich, ohne viele Fachbegriffe.
3. Ich betreibe eine Facebookseite und einen instagram-Account. Auf Facebook poste ich mehrmals die Woche. Auf instagram versuche ich 2-3 Bilder pro Tag zu posten. Auch für diese beiden Kanäle habe ich einen Plan und festgelegte Themenbereiche.
4. Ich teile meine Blogartikel jede Woche auf meiner Facebookseite, auf meinem Instagramaccount, auf Pinterest, GooglePlus, Xing und LinkedIn.
5. Auf Facebook gibt es viiiiiele Gruppen und ich bin natürlich auch in vielen Gruppen. Dort teile ich meine Artikel auch. Zudem beteilige ich mich an Diskussionen, die zu meiner Arbeit passen und gebe dort mein Wissen preis.
6. In der letzten Phase habe ich auch ein paar Anzeigen auf Facebook geschaltet, um meine Blogartikel noch bekannter zu machen. Das macht allerdings erst Sinn, wenn das Blog bereits mit ein paar Artikeln gefüllt ist
(7.) Ich möchte demnächst auch noch mit E-Mail-Marketing starten und arbeite gerade an einer Strategie dafür und einigen interessanten Inhalten. Hierzu kann ich sicher bald noch mehr schreiben.
 

Positioniere dich als Experte auf deinem Gebiet

Das kostenlose herausgeben von Wissen ist unumgänglich. So stelle ich glasklar unter Beweis, dass ist das was ich tue auch wirklich kann. Du magst vielleicht denken, dass dein Wissen dein Vorteil sei und wenn du es rausgibst, ist dieser Vorteil verloren. So ist es nicht.
Wie schon gesagt: dadurch, dass du dein Wissen teilst, zeigst du, was du kannst. Dadurch gewinnst du das Vertrauen deiner Zielgruppe. Früher oder später wird sich das auch an deinen Umsätzen zeigen.
Denn nicht jeder hat Lust und/oder Zeit das alles selbst in die Tat umzusetzen. Natürlich sind Leute dabei, die ihr Logo und ihre Webseite selber erstellen. Aber es sind ebenso Viele dabei, die diese Dinge eben doch bei mir einkaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall.
Neben dem Gewinnen des Kundenvertauens, positionierst du dich außerdem als Experte auf deinem Gebiet. Dies ist auch ein Grund dafür, warum du feste Themengebiete haben und bedienen solltest. Achte bei der Auswahl darauf eine Nische zu bedienen, die noch nicht so ausgiebig bedient wird. So hast du die Chance auf noch mehr Leser und potentielle Auftraggeber.
 

Es ist viel zu tun – doch es bringt den Erfolg

Wenn du meinen Erfolgsweg nun gelesen hast, denkst du dir vielleicht, dass es echt viel Arbeit ist so vorzugehen. Für mich persönlich ist dies der goldene Weg, denn die Kaltakquise per Telefon ist nicht so mein Ding – da bin ich ganz ehrlich. Daher bin ich froh und glücklich über die heutigen Möglichkeiten über das Internet. Ich bin mir zudem sehr sicher, dass ich da noch ziemlich viel Luft nach oben habe.
Ich kann dir nur raten einfach mal damit loszulegen und ein paar Monate bis ein halbes Jahr zu schauen, was passiert. Bei mir hat der der Erfolg nicht so lange auf sich warten lassen – ich denke das kannst du definitiv auch schaffen.

erfolgreich neue Kunden gewinnen

Was tust du bereits?

Tust du schon etwas, oder hast du einen Plan, um Online sichtbar(er) zu werden?
Ich freue mich auf deinen Kommentar dazu!
Bis bald,
deine
Kim-Adamek-digitallotsen
digitallotsen-mit-leichtigkeit-neue-kunden-gewinnen-pinterest