Mai 13

Redaktionsplan erstellen – 11 Tipps für Deinen perfekten Content Plan

Warum ist die Redaktionsplanung so wichtig?

Ich bin kreativ und spontan. Planung passt nicht so zu mir!“ Dieser Glaubenssatz kommt Dir bekannt vor, im Alltag stellst Du dann aber immer wieder fest, dass Du die Ideen für Deinen Blog oder Deine Social Media Kanäle und generell für Dein Onlinemarketing doch nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln kannst? Die wöchentliche Contentplanung artet so immer wieder in Stress aus. Ohne Redaktionsplan gehen wichtige Ereignisse unter und Du vergisst im schlimmsten Fall, Posts abzusetzen – alle relevanten Termine im vollgepackten Arbeitsalltag auf dem Schirm zu haben, das schafft ja auch kaum jemand.

Wir digitallotsen möchten Dir mit unserem Artikel helfen und Dir zeigen, wie eine Redaktionsplanung aussehen kann und welche hilfreichen Tools Du für die Erstellung nutzen kannst. Den ersten Schritt, deine Content Planung besser zu strukturieren, bist Du bereits gegangen: Du bist auf unserem Blog gelandet und bereit, Dir nützliche Tipps abzuholen.

Streiche nun Sätze wie: „Planung ist doch eh nur etwas für Spießer!“ aus deinem Kopf. Mache Dir stattdessen bewusst, wie Dir ein digitaler Redaktionsplan bei der täglichen Arbeit helfen kann:

  1. Dank guter Vorbereitung verpasst Du nie wieder wichtige Termine oder aktuelle Anlässe.
  2. Ein Redaktionskalender hilft Dir dabei, Deine Inhalte und damit auch Deine Social Media Kanäle und damit dein Onlinemarketing langfristig erfolgreicher zu machen.
  3. Mit guter Redaktionsplanung erreichst Du Deine definierten Social Media Ziele ohne viel Stress und behältst jederzeit einen Überblick, welcher Content gut oder weniger gut funktioniert.
  4. Wenn Du Dir bewusst Gedanken machst, sparst Du bares Geld und sehr viel Zeit, weil du keine sinnlosen Inhalte produzierst.
  5. Eine gute Contentplanung ermöglicht es Dir, Dein Angebot auf Social Media optimal zu präsentieren und zu verkaufen.
  6. Du kannst Teilaufgaben für Dein Marketing delegieren.
  7. Dein Arbeitsalltag wird insgesamt entspannter, weil Stress und Druck verschwinden.
Gestresst auf der Arbeit, Redaktionsplanung hilft
Mit einem Redaktionsplan gehört Stress bei der Content Planung der Vergangenheit an

Wie sieht ein Redaktionsplan aus?

Der Redaktionsplan (auch Redaktionskalender genannt) ist ein entscheidendes Planungstool für Deinen Blog und Deine Social Media Aktivitäten. Je strukturierter Du Deinen Content Plan anlegst, desto besser hilft er Dir dabei, Deine Ziele im Onlinemarketing zu erreichen.

Hast Du zudem erst einmal eine Vorlage für deine Redaktionsplanung erstellt, kannst Du diese immer wieder verwenden. Prinzipiell ist es Dir überlassen, ob Du einen Redaktionsplan für zwei Wochen, einen Monat oder ein Quartal erstellst. Aus Erfahrung können wir Dir aber empfehlen, mindestens zwei Wochen, besser noch ein Monat im Voraus zu planen.

Was sollte eigentlich in einem gut geführten Onlinemarketing Redaktionsplan stehen? Wir haben uns dazu einige Gedanken gemacht und empfehlen Dir, Deinen Content Plan mit folgenden 11 Elementen auszustatten:

  • Datum – wann möchtest du den Inhalt veröffentlichen bzw. wann soll er gepostet werden? Verwendest du einen Kalender für deine Planung, so hat dies den Vorteil, dass du alle Postings im Monatsverlauf auf einen Blick hast.
  • Content Themen/-Ideen – es reicht eine kurze Beschreibung der Idee bzw. der Titel.
  • Beschreibung des Inhalts – beschreibe in einigen Sätzen, was genau gepostet werden soll. So können auch andere Mitarbeitende Deine Überlegungen nachvollziehen.
  • Zielgruppe – wer ist das Publikum, das du mit deinem Content erreichen willst? Tipps, wie Du Deine Zielgruppe findest, haben wir Dir in einem weiteren Blogartikel zusammengestellt.
  • Format – möchtest Du eine Grafik, einen Blogbeitrag, ein Video, eine Animation oder eine Story posten?
  • Keywords – welche Schlagworte möchtest Du mit dem Beitrag bedienen?
  • Verantwortliche Personen/Autor:in – wer verfasst und plant den Post?
  • (Social Media) Kanäle – hinterlege, auf welchen Kanälen der Beitrag veröffentlicht werden soll: Blog, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, TikTok oder ein anderer Marketing Kanal? Wenn Du dir noch nicht sicher bist, welche Social Media Kanäle zu Dir passen, empfehlen wir Dir einen Blick in unseren Artikel zum Thema.
  • Deadlines – bis wann solltest Du oder Dein Team den Beitrag geplant haben? Vermeide eine zu kurzfristige Onlinemarketing Planung!
  • Bearbeitungsstatus – wurde der Beitrag bereits in Angriff genommen?
  • Ziele – was möchtest Du mit dem Post erreichen? Mehr Aufrufe auf Deiner Website? Awareness für dein Produkt? Mehr Interaktion mit den Usern?

Unser Freebie für deine Redaktionsplanung: Hol Dir vollkommen kostenlos wirksame Content Ideen, anstatt Dich täglich zu fragen, was Du posten sollst! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren!

Ein Mann schreibt einen Redaktionsplan

Produktionsplan vs. Redaktionsplan

Wichtig: Verwechsle den Redaktionsplan nicht mit deinem Produktionsplan, den Du sinnvollerweise ebenfalls anlegen solltest, um rechtzeitig genügend passende Inhalte zu haben, den Du mittels Deines Redaktionsplanes verteilen kannst. Was ein Produktions- und was ein Redaktionsplan ist, erklären wir dir jetzt in Kürze:

Redaktionsplan: Übersicht der Content-Ideen und wichtigsten Daten im Jahresverlauf.
Produktionsplan: Überblick/Zeitplan der Arbeitsschritte bis zur Content-Fertigstellung

Plane in Deinem Redaktionsplan einen ausreichenden zeitlichen Vorlauf von der Idee bis zum fertigen Posting für Deine Onlinemarketing Kampagnen ein.

Suchst Du noch nach einer Instagram Content Strategie, um Ideen zu verwirklichen, die konvertieren? Wir verraten Dir exklusive Tipps für Deine Instagram Content Strategie.

Welche Anbieter und Tools eignen sich für einen Redaktionsplan?

Wenn Du ein kleines Geschäft betreibst oder als Solo-Selbstständiger tätig bist, reicht theoretisch schon ein DIN A4 Blatt, um einen Redaktionsplan zu erstellen. Darauf notierst Du die wichtigsten wiederkehrenden Termine im Jahresverlauf als fortlaufende Liste und vermerkst zusätzlich, welches Deiner Social Media Netzwerke mit welchem Content bespielt werden sollen, welche Onlinemarketing Kampagnen zukünftig noch anliegen und welche Auswirkungen diese auf Dein Social Media Marketing haben.

Wesentlich professioneller und auch flexibler bist Du jedoch mit einem Redaktionsplan in Excel aufgestellt. Hier kannst Du die benötigten Datenfelder (siehe oben) sowie das Datum der Veröffentlichung Spalte für Spalte individuell festlegen, Änderungen mit wenigen Klicks eintragen oder bei Bedarf verschiedene Arbeitsblätter (z.B. für die unterschiedlichen Kanäle) in einem Sheet zusammentragen.

Excel-Sheets sind noch so Deins? Alternativ stehen Dir online auch diverse Profi-Tools zur Verfügung, die du für Deine Redaktionsplanung nutzen kannst. In der Regel musst Du für den Zugang zu diesen monatlich oder jährlich ein paar Euros auf den Tisch legen.

Damit Du nicht komplett orientierungslos durch den Dschungel an Anbietern wandern musst, legen wir Dir einige empfehlenswerte Tools ans Herz. Übrigens: Im Anschluss haben wir noch einen exklusiven Tipp für ein Template, das Dir die Redaktionsplanung enorm erleichtern wird, im Ärmel.

digitallotsen Tipp: Tools und Vorlagen für die Redaktionsplanung nutzen

Ein Tool, das gerne für die Content Planung verwendet wird, ist Trello. Der Onlinedienst des Unternehmens Atlassian ist vor allem bei kleineren Teams sehr beliebt. Du kannst Trello in einer kostenlosen Variante ausgiebig testen, ob es für Dich und Dein Team nützlich ist. Praktisch: Trello bietet Dir einen vorgefertigten Redaktionsplan an, den Du nach Deinen individuellen Bedürfnissen anpassen kannst.

Ein weiteres Tool, das Dir die Redaktionsplanung erleichtert, ist das Social Media Management Tool Swat.io. Hier gibt es zwar keine komplett kostenlose Version, Du kannst aber zum Austesten eine kostenlose Demo anfordern.

Muster für Deine Redaktionsplanung: Die Redaktion von t3n stellt jedes Jahr einen kostenlosen Social-Media-Redaktionsplan mit wichtigen Eckdaten als Download zur Verfügung.

In 6 Schritten zum eigenen Redaktionsplan

In den folgenden 6 Schritten schaffst Du es relativ einfach Deinen eigenen Redaktionsplan zu gestalten.

  1. Kläre Dein Ziel für die nächsten 2-4 Wochen. Was willst Du erreichen? Worauf soll Dein Marketing in den nächsten Wochen einzahlen?
  2. Definiere die Zielgruppe für dieses Ziel. Welche Menschen sollen erreicht werden, um das definierte Ziel zu erreichen. Bilde am Besten ein-zwei Beispielpersonen (oder Personae), die Du mit Deinem Marketing ansprechen möchtest
  3. Abgeleitet von dem Ziel und den Wünschen, Sorgen und nöten Deiner Zielgruppe kannst Du jetzt 1-2 Oberthemen definieren. Sie sind maßgeblich für die Veröffentlichungen in den nächsten Wochen.
  4. Für die Oberthemen kannst Du jetzt noch einige Unterziele definieren.
  5. Aus den Oberthemen ergeben sich nun die Unterthemen, die Du nun auf die einzelnen Tage in Form von Postings und sonstigen Veröffentlichungen verteilen kannst.
  6. All das trägst Du nun in Deinen Redaktionsplan ein. Fertig ist die Laube!

Workshop zur Redaktionsplanung: Anmelden und alles im Griff haben

Du kommst selber nicht so ganz klar und möchtest Deine Redaktionsplanung künftig trotzdem noch besser im Griff haben? Unser Online Workshop ermöglicht Dir noch tiefere Einblicke, wie Du deinen Content künftig passender planst und deine Kanäle damit auf die nächste Stufe bringst. Informiere Dich jetzt über die nächsten Termine und sichere Dir einen der limitierten Plätze. Wir helfen Dir bei Deinem ersten Redaktionsplan. Von da an kannst Du das ganz sicher selber! Übrigens: Wir helfen Dir auch die richtigen Werte zu erfassen und zu analysieren, sodass Dein Marketing noch erfolgreicher ist. Ist das spannend für Dich? Dann schau Dir unsere Landingpage dazu an!

Zum Workshop: Redaktionsplan erstellen

Hat dir der Artikel geholfen?

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen und Dich vielleicht sogar motiviert hat, Dich neu aufzustellen, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

kimadamek

Die Autorin:
Kim Nadine Adamek

Gründerin und Geschäftsführerin der digitallotsen, einer qualitäts- und serviceorientierten Onlinemarketing Agentur aus dem Ruhrgebiet.

LinkedIn digitallotsen


Tags

content marketing, instagram, Redaktionsplan, Social Media, social media marketing


Bestimmt gefällt Dir auch…

Hinterlasse eine Spur…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann verpasse keinen mehr davon und melde Dich bei unserer Pixelpost an!